Montessori-Arbeitskreis Kriftel e. V.

Herzlich Willkommen auf unserer Seite!

Wir sind ein gemeinnütziger Elternverein, der seit November 1994 besteht. Im September 1995 hat der Verein ein Montessori-Kinderhaus für 40 Kinder, darunter 4 Kinder mit besonderen Bedürfnissen, im Alter von 3 bis 6 Jahren eröffnet. Am 19.08.2013 wurden die ersten Kinder in der neu eröffneten Krippe (maximal 10 Kinder) aufgenommen.

Letzte Neuigkeiten:

02/2019 Lust auf Leitung – Kinderhausteam braucht Verstärkung

Das Montessori Kinderhaus- Team sucht Verstärkung. Wer hat Lust, sich in Leitungsaufgaben einzuarbeiten? Sie sind Fachkraft, können sich und andere organisieren, sind in der Lage den Überblick zu behalten … dann wären Sie genau der oder die Richtige für das Team im Montessori Kinderhaus. Bewerben Sie sich.

02/2019 Frühjahrsbasar am 16.03.2019 im Krifteler Rat- und Bürgerhaus

Der Frühjahrsbasar von Montessori Kinderhaus und Krippe Monte Pikolino findet diesmal im Krifteler Rat- und Bürgerhaus statt. Am Samstag, 16.03.2019 von 09:30 bis 12:00 Uhr können im Foyer gebrauchte Kinderkleider, Spielzeug und Zubehör rund um das Kind zu günstigen Preisen erworben werden. Anbieter müssen sich bis Freitag, 08.03.2019 unter der Emailadresse montessori.basar(at)yahoo.de gemeldet haben, damit sie eine Nummer erhalten. Die Verkaufsartikel werden am 15.03.2019 in der Zeit von 16 bis 17 Uhr angenommen.

Für weitere Informationen <hier> klicken.

 

01/2019 Teilnahme Kinderhaus am Projekt „Vielfalt in Kitas“

Im Zeitraum von Ende 2015 – Dezember 2017 führte die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration ein Projekt zum Thema „Vielfalt in Kitas – Inklusive Bildung im Sozialraum“ durch. Das Projekt verfolgte das Ziel, 23 Kindertageseinrichtungen und deren Kommunen bei der Entwicklung eines inklusiven Handlungskonzeptes für den Bereich der frühkindlichen Bildung – unter Einbeziehung der BEP Fortbildungsstrukturen, zu unterstützen. Der Fokus des Projektes lag auf der inklusiven Bildung in der Kita und der zeitlich befristeten Begleitung von lokalen Netzwerken. Hierbei wurde ein erweiterter Inklusionsbegriff zugrunde gelegt, der die Wertschätzung der Verschiedenheit von Mädchen und Jungen, von Kindern mit unterschiedlichen Befähigungen und Behinderungen sowie unterschiedlicher sozialer Herkunft in den Mittelpunkt stellte.
Im Jahr 2018 wurde ein einjähriges Anschlussprojekt durchgeführt. Hier hatten zehn Standorte Gelegenheit, Schwerpunkte zu vertiefen. Eine Publikation mit dem Titel „Erkenntnisse und Beispiele aus dem hessischen Projekt Vielfalt in Kitas-Inklusive Bildung im Sozialraum“ mit Beispielen, Literatur und Anregungen, die gelingende inklusive Bildung deutlich macht, wurde von der DKJS erstellt und kann unter diesem Link (Publikation ansehen) eingesehen werden.

Das Montessori Kinderhaus ist eine dieser Einrichtungen, die an dem Projekt teilgenommen hat.